SCT_Banner_120

  Home  Live am Stand  Mail  facebook  instagram     vorhergehendes Jahr  nächstes Jahr

Kulturherbst 2020 mit dem Vogelmayer

Das Starkbierfest im März mussten die Tauberfelder Schützen aufgrund der Coronapandemie absagen. Und auch viele weitere geplante traditionsreiche Termine konnten leider nicht stattfinden. Doch am 11. September war es dann endlich soweit. Der Straubinger Kabarettist und Liederschreiber Vogelmayer war zu Gast beim Tauberfelder Kulturherbst. Leider ohne Starkbier, aber mit vielen Auflagen die die Sicherheit aller Anwesenden sicherstellte, konnte die umbenannte Veranstaltung nun vor Publikum stattfinden und bescherte selbigen einen stimmungsvollen Abend. Mit vielen Anekdoten in Text- und Liedform des 38-jährigen Alleinunterhalters schaffte es der Vogelmayer die erschienen Gäste perfekt zu amüsieren. Dabei erzählte er von illustren Gestalten seines Stammtisches, dem jungen Postboten „Briefkarsten“ und gab die ein oder anderen Beziehungstipps aus seinem Buch wieder. Das alles stets in Konversation mit dem Publikum, das er zu jeder Zeit perfekt in seinem Programm eingebunden hatte. Schützenmeister Thomas Schenn konnte am Ende der Veranstaltung beim Verabschieden der Gäste rückblickend mit dem Event vollstens zufrieden sein und gab das Lob des Kabarettisten für die Durchführung unter diesen Umständen an seine Mannschaft gerne weiter. Das nächste Starkbierfest ist bereits geplant und findet am 13. März 2021 statt. „Da Bobbe“ wird dann zu Gast in Tauberfeld sein. Hoffentlich wieder unter normalen Bedingungen.

  • Foto 11.09.20, 19 32 21
  • Foto 11.09.20, 19 58 53
  • Foto 11.09.20, 20 01 10
  • Foto 11.09.20, 20 49 01
  • Foto 11.09.20, 20 59 08
  • Foto 11.09.20, 21 04 25
  • Foto 11.09.20, 21 54 47
  • Foto 11.09.20, 21 55 54
  • Foto 11.09.20, 22 10 53
  • http://wowslider.net/
  • Foto 11.09.20, 22 38 54
css slider by WOWSlider.com v8.7
 

Christbaumversteigerung 2020

(slp) Gut in das neue Jahr ist der SC Tauberfeld mit seiner Christbaumversteigerung gestartet. Schützenmeister Thomas Schenn begrüßte die zahlreichen Gäste und stellte den Programmablauf vor. Den Abend eröffneten traditionell die Tauberfelder Heiligen Drei Könige die der Einladung wieder gerne gefolgt waren.
Auch die Tauberfelder Blasmusik sorgte wieder für den musikalischen Rahmen. Die Versteigerer Franz Thiermeyer und Bernd Huber hatten das Publikum gut im Griff und konnten die Waren wieder gewinnbringend an den Mann und die Frau bringen. Auch der Abschluss mit der Veräußerung der mit Leckereien geschmückten Christbäume war wieder sehr erfolgreich. Ausserdem konnten alle auch noch an einer Verlosung teilnehmen (1. Preis: 200,- Westpark Gutschein gewann Christine Reiser)
Wie jedes Jahr bildete das Theaterstück der Schützenjugend den humorvollen Höhepunkt der Christbaumversteigerung. Mit dem Stück “De guade oide Zeit” übte Antonia Iberl mit ihren Theaterspielern wieder ein amüsantes Stück ein. Im Himmel langweilen sich die zwei Engel His Toria (Maria Hausmann) und Wara Mal (Sarah Morgott). Früher ist in Tauberfeld halt einfach alles besser und schöner gewesen. Mit der Zeit, und den neuen Leuten, die zugezogen sind, hat sich halt alles a bisserl verändert. Auf einmal kommt der Neumo Dern (Bernd Huber) zu den beiden, und schwärmt ihnen vor, wie schön sich das doch alles verändert hat. Nach einem kleinen Streit kommt ihnen die Idee, dass sie daraus einen Wettbewerb machen könnten. Sie machen aus, dass es jeder auf seine Weise, mit allen Hilfsmitteln, versuchen darf, die Tauberfelder davon zu überzeugen, dass seine bevorzugte Zeit die beste war. Weil da Neumo Dern allein gegen die beiden ist, bekommt er den schussligen Engel Severin (Andreas Iberl) dazu, der eigentlich der Helfer von der Frau Holle ist, aber im Sommer ja sowieso keine Arbeit hat. Zuvor jedoch hatten schon die beiden altmodischen Engel den Viechhändler (Tobias Hirsch) aus dem Fegfeuer zum faulen Bauern (Thomas Schenn) und seinem grantigen Weib (Miriam Sengl) geschickt. Als er sich dort an die Bäuerin annähert nimmt das Schicksal seinen Lauf. Als der “moderne” Severin mit Bunten Fitness-Klamotten und gebleichten Haaren auftaucht kommt es zum Tumult zwischen den Beteiligten und der Bauer schlägt sogar seine Frau nieder. Sichtlich erschrocken über die aus dem Ruder laufende Aktion wird Neumo Dern vom strengen Abgesandten höchster Stelle (Antonia Iberl) auf die Erde geschickt um den Sachverhalt schleunigst aufzuklären. Behelfs einer größeren Geldsumme kann der Streit schließlich geschlichtet werden und die beteiligten Engel müssen die angedrohte Strafe “Fegefeuer” oder “Preußen-Himmel” doch nicht verbüßen.

  • DSC_0343
  • DSC_0346
  • DSC_0345
  • DSC_0350
  • DSC_0353
  • DSC_0355
  • DSC_0356
  • DSC_0361
  • DSC_0363
  • DSC_0364
  • DSC_0365
  • DSC_0367
  • DSC_0369
  • DSC_0371
  • DSC_0372
  • DSC_0373
  • DSC_0375
  • DSC_0377
  • DSC_0379
  • DSC_0382
  • DSC_0383
  • DSC_0385
  • DSC_0387
  • DSC_0389
  • DSC_0390
  • DSC_0392
  • DSC_0398
  • DSC_0394
  • DSC_0396
  • DSC_0399
  • DSC_0401
  • DSC_0403
  • DSC_0404
  • DSC_0405
  • DSC_0406
  • DSC_0407
  • DSC_0408
  • DSC_0409
  • DSC_0410
  • DSC_0411
  • DSC_0412
  • DSC_0414
  • DSC_0416
  • DSC_0417
  • DSC_0418
  • http://wowslider.net/
  • DSC_0420
wowslider.com by WOWSlider.com v8.7