SCT_Banner_120

  Home  Live am Stand  Mail  facebook  instagram     vorhergehendes Jahr  nächstes Jahr

Kicker-Club-WM 2022 / Tischfußball statt Luftgewehr und Bogen

Spannende & torreiche Begegnungen - Scharl/Huber setzen sich gegen starke Konkurrenz durch

(ch)        Nach einigen Jahren „Zwangspause“ durfte endlich wieder unsere offizielle Kicker-Club-WM stattfinden! Die Teilnehmerliste war gut gefüllt und so konnten dann auch schnell alle Vorbereitungen getroffen werden. Der Kickertisch aufbereitet und die Stangen geölt, der Pokal abgestaubt und die Loskugeln gefüllt werden. Schließlich soll ja auch alles mit rechten Dingen zugehen und absolut faire Bedingungen bei so einem hochklassigen und vor Allem prestigeträchtigen Turnier herrschen.
So startete also alles mit der Auslosung der Teams. Die 16 Teilnehmer wurden nach Alter aufgelistet, so dass in Lostopf Nummero Uno die acht ältesten und im zweiten Topf die acht jüngeren Spieler gelandet sind. Die beiden Scharl-Schwestern übernahmen die Aufgabe der Losfeen. Und so füllte sich langsam der Turnierplan mit den Mannschaften, die jeweils aus zwei Spielern bestanden. Nachdem sich dann alle mit einem geeigneten Teamnamen verziert haben, konnte es endlich losgehen. In zwei Gruppen hieß es erstmal Jeder gegen Jeden, bevor es in die Endrunde und zu den Platzierungspielen ging. Bereits hier stachen ein paar spielfreudige und vor Allem torhungrige Mannschaften hervor. So konnten unter Anderem beide Gruppensieger („Sportfreunde Chiller“ und „Rolena“) ungeschlagen ins Halbfinale einziehen, in dem sie dann gegen die jeweiligen Gruppenzweiten („SC Bayern“ und „Die Wilden Kicker“) ran mussten. In Namen hieß das dann Scharl Franziska / Huber Chris gegen Scharl Sebastian / Hirsch Tobias und Magdalena Scharl / Schenn Rolf gegen Henning Emilian / Iberl Michael. Beide Spiele waren an Spannung kaum zu übertreffen, wobei im zweiten Duell sogar nur ein Tor über Sieg und Niederlage bestimmte. Die weiteren Platzierungen wurden dann in der Zwischenzeit mit einem Entscheidungsspiel geklärt, bevor dann das Endspiel standesgemäß mit der Champions League Hymne eingeleitet wurde. Es kam also zur Neuauflage des Gruppenspiels aus der Gruppe A, dass bereits da schon zum Classico ausartete und die Zuschauer von den Stühlen riss! Das Spiel konnten Scharl/Huber knapp mit 11:9 entscheiden. Und auch im Finale musste sich der „SC Bayern“ alias Henning Emilian / Iberl Michael den beiden Siegern mit 13:9 geschlagen geben. So durften die „Sportfreunde Chiller“ also letztendlich den Pott in die Höhe halten und dürfen sich ein Jahr über Kickerruhm und Kickerehre freuen, bevor es dann 2023 zur Neuauflage kommt.
 

 

Altpapiersammlung 2022 / Mai

Tauberfelder Schützenjugend sammelt wieder fleißig Altpapier

Erstmals wieder ohne größere Auflagen fand am vergangenen Samstag, den 07. Mai, eine Altpapiersammlung des SC 1898 Tauberfeld statt. Dabei hilft neben den vielen und kräftigen Händen mittlerweile auch schweres Gerät dazu. Zum einen sind mittlerweile zwei Bulldogs mit Hänger im Ort unterwegs, während ein Stapler das unterjährig gesammelte Papier in die Container befördert. Bei bestem Wetter konnte die Aktion ablaufen und Jugendleiter Christian Huber sowohl stolz auf seine Helfer wie auch auf die Beteiligung sein. Auch waren wieder einige Interessierte aus den Nachbarortschaften mit dabei, die ihr Papier eigenständig extra nach Tauberfeld brachten. Am Ende des Tages waren es dann sage und schreibe 14,5 Tonnen, die gesammelt werden konnten und so wieder recycelt werden können. Der Ankaufpreis für Altpapier in dieser besonderen Güte hat sich die letzten Monate wieder deutlich stabilisiert. Sehr zur Freude der Schützenjugend, schließlich kommt der Erlös zu 100% dieser für Aktivitäten und Ausflüge zugute. Gesammelt wird weiter im halbjährlichen Turnus einmal im Mai und ein weiteres Mal im Oktober. Die nächste Sammlung ist für den 01.10. geplant.