SCT_Banner_120

  Home  Live am Stand  Mail  facebook  instagram

Vereinsmeister 2018

(slp) Traditionell fand auch dieses Jahr die Nikolausfeier in Verbindung mit dem Finalschießen der Bogen- und Luftgewehrschützen beim SC Taubefeld statt.
Den Startschuss für das Finale der Vereinsmeisterschaft 2018 gaben die Luftgewehrschützen. Geschossen wurde nach dem alten Finalmodus, 10 Schuss in Zehntelringwertung. Das Finale gewann Sarah Morgott mit einer Spitzenleistung von 103,2 Ringen. (2. Kristina Schlamp 101,4 / 3. Anton Morgott 100,2)  Als nächstes waren die Bogenschützen an der Reihe. Dabei traten jeweils die Besten der Klassen Schüler, Jugend und Schützen aus der Vereinsmeisterschaft gegeneinander an. Nach einem spannenden Finale wurde hier Rolf Schenn mit unglaublichen 110 Ringen neuer Vereinsmeister 2018.
Nach dem gemeinsamen Abendessen eröffnete Schützenmeister Heinz Reiser mit seiner Begrüßung das Abendprogramm . Für die Kleinen (aber auch einige großen Gäste) im Verein kam natürlich auch wieder der Nikolaus vorbei. Einige Anekdoten des vergangenen Jahres aber auch süße Belohnungen hatte er in seinem Sack dabei. Natürlich durfte auch die Weihnachtsgeschichte nicht fehlen, die heuer gleich von drei Mädchen vorgetragen wurde. Im Anschluss fand die Preisverteilung unseres Nikolausschießens und der Vereinsmeisterschaft statt. Die Christbaumscheibe die seit einiger Zeit am Bogenstand seine Gewinner findet konnte Johannes Moor mit 30 Ringen für sich entscheiden. Dabei ließ er seinen Gegner nur wenig Chancen. Am ehesten kamen noch Willi Appel (18) und Christian Huber (13) ran. Bem „Packerl-Schuß“ kam Michael Iberl am ehesten an den geheim vorgegebenen Schuss von 7.6 Ringen heran. Damit durfte er sich als erster der 20 Teilnehmer ein Geschenkpaket aussuchen. Sieger der Vereinsmeisterschaft die schon im Vorfeld stattfand: Amelie Morgott (170 Ringe / Schüler Stützanschlag), Jonas Barnert (159 / Schüler stehend), Sarah Morgott (415,4 / Junioren), Bettina Thiermeyer (383,3 / Damen), Franz Thiermeyer (403,8 / Schützen), Anton Morgott (409,1 / Altersklasse), Willibald Appel (185,6 / Senioren), Thomas Guttenberger (350,3 / LP), Lena Schlamp (118 / Bogen Schüler), Michel Iberl (116 / Bogen Jugend), Antonia Iberl (78 / Bogen Junioren), Rolf Schenn (118 / Bogen Schützen), Willibald Appel (63 / Bogen Senioren)

Vereinsmeister_2018

 

Bezirksmeisterschaft Bogen 2017

Bei der Bezirksmeisterschaft Bogen 2017 konnte Nico Hubner in der Recurve-Schülerklase den 3. Platz mit 454 Ringen erkämpfen. In der Klasse Compound-Schüler erreichten Marco Beck (589 Ringe) und Christoph Franke (585 Ringe) Platz 6 und 7.

IMG-20170528-WA0002

 

Vereinsmeister 2017

(slp) Beim Schützenclub Tauberfeld wurde wieder der Vereinsmeister für das kommende Jahr traditionell durch das Finalschießen festgestellt. Dabei traten die besten zwölf Schützen der im Vorfeld absolvierten Vereinsmeisterschaft aller Klassen gegeneinander an. Mit dem Luftgewehr war diesmal Sarah Morgott mit ihren fulminanten 102,7 Ringen nicht zu schlagen. Maria Hausmann (101,4 Ringe) und Kristina Schlamp (100,9 Ringe) waren ihr allerdings dicht auf den Fersen. Auch Andreas Iberl (99, 3) und Bernd Huber (99,1) waren noch lange im Rennen. Da der Verein mittlerweile auch über eine kräftige Mannschaft an Bogenschützen verfügt konnten dieses Jahr die besten acht Schützen im Finale ihr Können zeigen. Dabei war Marco Beck mit seinen tollen 83 Ringen am erfolgreichsten und konnte einen guten Abstand zu seinen Kontrahenten herstellen. Dem Ergebnis am nächsten kamen noch Christoph Franke und Tobias Szedlak mit jeweils 78 Ringen.
Schon in der vorausgegangenen Vereinsmeisterschaft konnten Traumergebnisse erzielt werden. So konnte Maria Hausmann mit hervorragenden 410,5 Ringen das beste Ergebnis der gesamten Veranstaltung vorzeigen. Aber auch die weiteren Ergebnisse bei den Junioren waren eine Klasse für sich: Sarah Morgott 409,1 Ringe, Andreas Iberl 392,4 Ringe. Aber auch in der Jugendklasse brachte Kristina Schlamp mit 406,7 Ringen ein absolutes Spitzenergebnis auf die Scheibe. In der Schützenklassse hatte Franz Thiermeyer mit 402,9 Ringen die Nasse vorne. Ihm folgten Thomas Schenn (397,2 Ringe), Bernd Huber (393,9 Ringe) und Peter Glaßmann (392,5 Ringe). Bei den Damen war Karola Schlamp mit 392 Ringen Siegerin. Die Senioren führte Willibald Appel mit 181,9 Ringen an. Bei den Kleinschülern, die bereits  mit dem Lichtgewehr in den Wettkampf gehen dürfen wurde Amelie Morgott mit 71 Ringen Erste. (Johanna Schmid 57 Ringe). Und die Schülerklasse gewann Jonas Barnert mit 151 Ringen. Auch die 14 Bogenschützen traten in den einzelnen Klassen an. So kam Rolf Schenn in der Schützenklasse mit 120 Ringen auf das Siegerpodest. Zweite wurde Johann Moor mit 112 Ringen. Als Sieger bei der Jugend konnte sich Tobias Szedlak mit tollen 126 Ringen durchsetze. Ein Kopf an Kopf Renne lieferten sich die beiden besten Bogenschützen bei den Schülern. Am Ende konnte sich Christoph Franke mit 118 Ringen ganz knapp gegen Marco Beck um einen Ring durchsetzen. gal_icon

Vereinsmeister_800

 

Gemeinde-Ehrungen: Goldenes Buch

In das “Goldene Buch” der Gemeinde Buxheim durften sich Sarah Morgott und Kristina Schlamp verewigen. Anlass war das Erreichen des dritten Platzes beim DSB-Pokal 2016 als auch die guten Platzierungen bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften.

IMG-20161111-WA0002

 

Raiffeisen-Pokal 2016

(slp) Der diesjährige Wettbewerb um den Raiffeisenpokal im Luftgewehrschießen wurde in der Schießstätte des SC 1898 Tauberfeld abgehalten. Dabei kämpften 12 Mannschaften aus dem Einzugsgebiet der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim um den Pokal inklusive Preisgeld. Nach einer spannenden Vorrunde mit olympischer Wertung (Ringwertung zuzüglich bester Teiler) durften die sieben besten Mannschaften jeweils ihre drei leistungsstärksten Schützen in das Finalschießen schicken. Die besten Serien erzielten dabei Kristina Schlamp (SC Tauberfeld) mit 101,3 Ringen, Dominik Bergmann (Adler Buxheim) mit 100,8 Ringe und Carmen Meier 100,1 Ringen. So konnten sich im Gesamtergebnis die Wettkämpfer des SC Tauberfeld (Maria Hausmann, Kristina Schlamp, Andreas Iberl) mit 296,9 Ringen durchsetzen und den Pokalsieg vom Vorjahr wiederholen. Nur äußerst knapp dahinter belegten die Schützen des Edelweiß Tauberfeld (Carmen Meier, Sebastian Schlamp, Vanessa Sondermann) mit 295,6 Ringen den zweiten Platz. Mit 291 Ringen machten die Adler-Schützen aus Buxheim (Dominik Bergmann, Johannes Funk, Claudia Schlamp) als dritte das Gemeinde-Trio perfekt. Die Topplatzierungen waren also wieder genau so wie im Vorjahr verteil.

Weitere Platzierungen: Hubertus Hofstetten 288,1 Ringe / Einigkeit Wettstetten 283,3 Ringe / Hubertus Gaimersheim 282,9 Ringe Tell Lippertshofen 274,6.

Die Siegerehrung nahm Peter Pollich, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim eG vor. Er dankte dabei allen Vereinen für ihre Teilnahme und dem Schützenclub Tauberfeld für die Vorbereitung und Ausrichtung des Raiffeisen-Pokals. Ausserdem wurden die Siegprämien, die zur Unterstützung der Jugendarbeit im Verein gedacht ist, verteilt. Dabei durften sich die Sieger des SC Tauberfeld über 300 Euro freuen.

RaibaGruppe_klein

 

Bogen-Gauschießen 2016

Vom 16. April bis 01. Mai fand in Schernfeld ein Gauschießen im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der St. Georg Schützen Schernfeld/Schönau statt. Auch unser Club ließ es sich natürlich nicht nehmen, auch mitzumachen. Also machten wir uns auf den Weg nach Schernfeld um zu zeigen, was unser Schützenclub im Bogenschießen so drauf hat.

Die besten Platzierungen erreichten dabei folgende Schützen in der Schüler/Jugend Compound-Klasse: Tobias Szedlak (4. Platz / 96 Ringe), Marco Beck (7. Platz / 87 Ringe) und Christoph Franke (8. Platz / 67 Ringe), Michael Iberl (10. Platz / 57 Ringe), Antonia Iberl (11. Platz / 52 Ringe)

Gau_Bogen

 

Gemeinde-Ehrungen 2016

(slp) Maria Hausmann vom Schützenclub 1898 Tauberfeld wurde mit der Gemeindenadel in Silber ausgezeichnet. Sie belegte bei den Oberbayerischen Meisterschaften in der Altersklasse der B-Junioren weiblich mit dem Kleinkaliber 3 x 20 mit 542 Ringen den ersten Platz. Im Liegendanschlag holte sie sich wiederum mit dem Kleinkalibergewehr mit 574 Ringen den Bezirksmeistertitel. Mit diesem zweifachen Titelgewinn ist sie nach ihren Vorjahreserfolgen jetzt schon insgesamt vierfache Oberbayerische Meisterin.

Die 14-jährige Kristina Schlamp - auch vom Schützenclub 1898 - wurde bei der Bezirksmeisterschaft mit dem Luftgewehr Zweite. Im Dreistellungskampf sicherte sie sich die Oberbayerische Meisterschaft. Zudem wurde sie in derselben Disziplin und Altersklasse Bayerische Vizemeisterin, was ihr die Anstecknadel mit Silberkranz einbrachte.

Vom gleichen Verein war auch Sarah Morgott äußerst erfolgreich, die bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel- und Mannschaftswettbewerb jeweils Platz 2 erreichte. Außerdem errang sie im Dreistellungskampf sogar Platz 1. Nachdem sie auch bei den Deutschen Meisterschaften einen Podestplatz erreichte, wurde sie zur "Nachwuchsschützin 2015" in der Gaujugendversammlung in Pfahldorf gewählt. Für diese Erfolge erhielt sie die Gemeindenadel mit Goldkranz.

A003